Besonderheiten bei der Verwendung von PGPJN mit Pegasus Mail für Windows Vers. 2.5x (und darunter ?):

Bei den genannten Versionen von Pegasus Mail verschlüsselt PGPJN E-Mails, die nationale Sonderzeichen (Umlaute, ß, Akzente) enthalten, nur dann korrekt, wenn in Pegasus Mail entweder unter "Tools/Options/Message editor settings" die Option "Use MIME features" deaktiviert (off) ist oder diese aktiviert (on) und unter "Tools/Options/Advanced settings" die Option "Allow 8-bit MIME message encoding" ebenfalls aktiviert ist. Wird keine dieser beiden Einstellungen gewählt, verschlüsselt PGPJN alle E-Mails, die Sonderzeichen enthalten, fehlerhaft, so daß sie für den Empfänger nicht lesbar sind ! Bei einer solchen Einstellung müssen die betreffenden E-Mails "von Hand", z.B. über die AEgis-Shell, verschlüsselt werden. Die Entschlüsselungsfunktion von PGPJN ist nicht betroffen.


last update: 28.03.2000
Zurück zur Hauptseite